Kategorien
Corona-Information

Generation 2020 – Deutschlands Kinder in Not. Expertinnen klären auf.

Schluss mit den Maßnahmen gegen die Kinder!

Kinder sind durch SARS-CoV2 nicht gefährdet, sie gefährden auch andere nicht. Die verhängten Maßnahmen gefährden jedoch drastisch und unverhältnismäßig ihre Gesundheit und Entwicklung! Es droht die Traumatisierung einer ganzen Generation!

Kinder brauchen Nähe und Schutz,und Entwicklung braucht Bewegungsfreiheit!

Kinder blühen auf in einer Welt voll Liebe, Wärme, Nähe, Geborgenheit und angemessener Bewegungsfreiheit! Wohin sind ihre unbeschwerten Spielräume verschwunden, ihre sicheren Beziehungen, ihre freien Bildungs-, Betreuungs- und Gemeinschaftsorte? Freies Spiel und realer Austausch mit Gleichaltrigen in Kitas und Schulen sind prägend für Sozialkompetenz und Klugheit. Digitalisierung kann das nicht ersetzen.

Wie entsteht Gesundheit?

Angst, Einsamkeit und Depressionen schwächen das Immunsystem und erhöhen die Infektanfälligkeit.Wir müssen uns dringend besinnen auf das, was unsere individuelle und soziale Gesundheit ausmacht, stärkt und erhält.

Denn Gesundheit ist mehr als die Abwesenheit von Krankheit. Indem wir zwanghaft versuchen, eine Krankheit zu vermeiden (z.B. durch Isolation, Abstand, Impfung) erreichen wir noch keine Gesundheit. Gesundheit ist eine proaktive Fähigkeit, eine täglich neu zu erringendeBalance zwischen dem,was krank macht und den Selbstheilungskräften des Organismus. Ohne immunologische Erfahrungen, d. h. die aktive Auseinandersetzung mit Krankheitserregern, kann sich keine immunologische Kompetenz herausbilden. Jeder kann sein Immunsystem und seine Gesundheit fördern, indem er seinen Lebensstil danach ausrichtet.

Humanismus in der Krise!

Ein auf das Virus eingeengtes Bild der Lage verunsichert und ängstigt. Jeder einzelne und ebenso jede soziale Gemeinschaft ist jetzt aufgefordert, sich umfassendzu informieren und sich ein differenziertes Urteil zu bilden, um so zu einem neuen, sozial verantwortlichen Handeln zu kommen. Es ist an der Zeit, dass wir die Verantwortung für unsere eigene Gesundheit zurückerhalten und nicht vom Staat oder einzelnen Wissenschaftlern entmündigt werden.Was aber geschieht gerade mit unseren Kindern, unserer Zukunft und unseren humanistischen Werten? Wir erleben Angriffe auf die menschliche Freiheit (Einschränkung der Grundrechte), auf das soziale und kulturelle Leben (Vereinzelung und Spaltung statt Gemeinschaftsbildung) und auf die Wirtschaft (die große Mehrheit verliert, nur wenige scheinen immens von der Krise zu profitieren). Immer mehr Kinder erleiden teils irreversiblen Schaden durch Maßnahmen, die sich immer klarer als ungeeignet, nicht erforderlich und unverhältnismäßigerweisen. Kinder sind unsere Zukunft, sie brauchen unseren Schutz.

Europa, 29. Oktober 2020
Bart Maris, Nicola Fels, Karin Michael, Andreas Jörn
Kontakt: postfach@kinder-schuetzen.eu

Download Flugblatt (PDF)


VIDEO:

Expertinnen klären auf

Rüsselsheim, 30.10.2020
Celia von Hoerschelmann, Laura Reese (Fachärztin für Allgemeinmedizin), Maja Garcia (Lehrerin), Tanja Signus (Dipl. Sozialpädagogin), Christiane Ringeisen (Rechtsanwältin), Astrid Wichmann (Traumatherapeutin), Dr. med. Sabine Wipfinger (Fachärztin für Kinder- und Jugendheilkunde)
Kontakt: generation-2020@firemail.de

 

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.